Freiwillige Feuerwehr Buchhorst-Behlingen-Mehlbergen

 

Einsätze 2016

  1.  07.01.2016 08.16 Uhr Alarmstichwort:   Kleinbrand, brennt PKW in der Behlinger Mühle. Da das LF16 zur Zeit nicht einsatzbereit ist rückten wir mit dem TLF aus. Vro Ort brannte ein PKW, er wurde mit 1 Tankfüllung Wasser von einem Angriffstrupp der FF Balge-Holzbalge-Sebbenhausen unter PA gelöscht. PKW Behlinger Mühle PKW Behlinger Mühle 2.
  2. 31.01.2016 15.47 Uhr Alarmstichwort:
    Technische Hilfeleistung klein. Reh in Kiesteich. Bei Eintreffen der ersten Kräfte hatte Bambi schon bewiesen das es schwimmen kann und befand sich bereits am Ufer. Da das Tier verletzt war, wurde es von einem Jäger erlöst.
  3. 10.02.2016 05.17 Uhr Alarmstichwort: Technische Hilfeleistung kleinst. Baum auf Straße. Einsatzort: OT Mehlbergen Altarbergsheide. Wenn das so weiter geht werden wir bald die Holzmichel gerufen. Nach den vielen Sturmeinsätzen im Jahr 2015 der erste Baum auf Straße in diesem Jahr.TH MehlbergenBild vergrößern© Freiwillige Feuerwehr Buchhorst-Behlingen-Mehlbergen
  4. 16.04.2016 05.33 Uhr Alarmstichwort: Verkehrsunfall eingeklemmte Person. Auf der L351 war eine PKW-Fahrerin von der Straße abgekommen, das Auto hat sich überschlgaen und lag auf der Seite. Die Verletzte konnte durch die Heckklappe des Fahrzeuges befreit werden. Hydraulisches Rettungsgerät brauchte nicht eingesetzt zu werden. Da in unmittelbarer Nähe des Unfallortes kein Rettungssatz vorhanden ist, wurde nach Alarm-und Ausrückkeordnung neben der zuständigen Feuerwehr Buchhorst-Behlingen-Mehlbergen die Feuerwehren Drakenburg, Oyle und Wietzen alarmiert um möglichst schnell das erforderliche technische Gerät vor Ort zu haben. Neben den eingestzten Feuerwehren war die Polizei und der Rettungsdienst des DRK im Einsatz. Unfall L351Bild vergrößern © Freiwillige Feuerwehr DrakenburgUnfall L351Bild vergrößern © Uwe Schiebe Gemeindepressewart SG Marklohe
  5. 13.05.2016 21.38 Uhr Technische Hilfeleistung, Unterstüzung Rettungsdienst
  6. 18.05.2016 13.51 Uhr Alarmstichwort: Technische Hilfeleistung, Einsatz für den Fachzug Rüst-Rettung. Bahnunfall, Traktorgespann mit Lokomotive zusammengeprallt. Da es sich um einen Bahnunfall handelte und der Zug aus Kesselwagen mit Gefahrgut bestand, wurden neben den örtlichen Fuerwehren der Fachzug Rüst-Rettung, der ABC-Zug des Landreises Nienburg sowei der Gefahrgutzug Mitte vorsorglich alarmiert. Nach umfangreicher Lageerkundung konnte für die Fachzäge Rückalarm gegeben werden. Es gab zum Glück keine Verletzten und die Kesselwagen blieben auch unbeschädigt.
  7. 22.05.2016 15.34 Uhr Alarmstichwort: B1 unklares Feuer in Marklohe, Königsberger Weg. Noch bevor das erste Fahrzeug ausrücken konnte gab es Rückalarm. Das Feuer war eine Staubwolke, verursacht durch einen ackernden Landwirt.
  8. 24.06.2016 10.29 Uhr Alarmstichtwort: VU mit LKW Person eingeklemmt, Einsatz für den Fachzug Rüst Rettung. Der  Rettungsdienst war sehr schnell vor Ort und es kam die Rückmeldung Person ist nicht eingeklemmt. Somit kam es mal wieder zum Rückalarm.
  9. 26.06.2016 10.29 Uhr. Alarmstichwort: Wasserrettung, Suche nach einer Wasserleiche. Ein polnischer Binnenschiffer hat der Leitstelle eine treibende Wasserleiche in Höhe Weserkilometer 274,5 gemeldet. Details konnten auf Grund von Sprachproblemen nicht ermittelt werden, Nach Rücksprache mit der FEL begannen wir mit der Suche in Höhe der Marina Mehlbergen. Gegen 11.00 Uhr wurde die Leiche von einer Streifenwagenbesatzung im Weserbogen Höhe der Buchhorster Kanalbrücke gefunden und geborgen. Wir konnten unseren Einsatz somit abbrechen.
  10. 25.07.2016 14.00 Uhr Alarmstichwort: B2 Mittelbrand in Wietzen Heideweg brennt Scheune. Auf Grund der schlechten Wasserversorgung in dem Gebiet wurden folgende Kräfte für den Einsatz alarmiert: Feuerwehren : Wietzen, Holte - Langeln, Warpe- Windhorst, Bötenberg, Dolldorf-Blenhorst, Oyle, Buchhorst-Behlingen-Mehlbergen, Oyle, ELO Samtgemeinde Marklohe sowie die Drehleiter aus Nienburg und der Rettungsdienst. Den ersten eintreffenden Kräften wurde schnell klar, das die auf dem Dach montierte Photovoltaik-Anlage kein Problem mehr darstellt. Auf Grund der Hitzeentwickklung hatte sich die Anlage in einem Umkreis von nahezu 100 Metern verteilt. In der Remise waren Brennholz und Gartengeräte gelagert. Durch Funkenflug kam es zu einem Entstehungsbrand am Schornstein eines Nachbargebäudes. Dieses Problem konnten die Kameraden aus Nienburg schnell mit der Drehleiter lösen. Um die Wasserversorgung sicher zu stellen, wurde ein Pendelverkehr mit den Tanklöschfahrzeugen eingerichtet. Nachdem das Feuer unter Kontrolle war, wurde das Brandgut mit einem Bagger auseinandergezogen und abgelöscht. Da die Luft bei den hohen Temperaturen stand und der Brandrauch nicht abziehen konnte, mussten die meisten Arbeiten unter schweren Atemschutz durchgeführt werden. Da die Kräfte im Laufe des Einsatzes knapp wurden, wurden die Feuerwehren Balge-Holzbalge-Sebbenhausen und Marklohe nachalarmiert.  Feuer WietzenFeuer WietzenFeuer Wietzen
  11. 09.08.2016 15.41 Uhr Alarmstichwort. B2 Mittelbrand Marklohe Im Grund.  Unterhalb des Seniorenzentrums der AWO in Marklohe befindet sich eine Wohnanlage mit mehreren Bungalows die zum Teil vermietet oder verkauft sind. Die Bungalows sind alle als 1-oder 2 Personen Wohnungen ausgelegt und liegen alle dicht beieinander. In einem dieser Bugalows kam es heute Nachmittag zu einem Feuer. Der Bungalow ist komplett ausgebrannt. Es wurden zwei Persosen verletzt. Ein Übergreifen des Feuers auf benachbarte Wohnungen konnte verhindert werden. Es waren ca 70 Kräfte aus den Ortsfeuerwehren Marklohe, Oyle, Lemke, Buchhorst-Behlingen-Mehlbergen, Wietzen sowie der Rettungsdienst und die Polizei im Einsatz. Ca 20 Kameraden waren unter schwerem Atemschutz im Einsatz. AGTBild vergrößernSammelstelle für Atemschutzgeräteträger© Freiwillige Feuerwehr Buchhorst-Behlingen-MehlbergenMarkloheBild vergrößern© Freiwillige Feuerwehr Buchhorst-Behlingen-MehlbergenMarkloheBild vergrößern © Freiwillige Feuerwehr Buchhorst-Behlingen-Mehlbergen
  12. 20.08.2016 11.26 Uhr Alarmstichwort TH klein Oelspur. Gemeldet war eine Oelspur von Buchhorst Mitte bis kurz vor Möhlenhalenbeck. Im Ortsbereich haben wir die Oelspur abgestreut. Dann mussten wir auf die Entscheidung der Straßenmeisterei warten. Weiter abstreuen oder von einer Fachfirma die Oelspur beseitigen lassen ? Nach längerer Zeit kam dann die Entscheidung: Bindemittel im Ortsbreich aufnehmen, die Oelspur wird beseitigt.OelspurBild vergrößern© Freiwillige Feuerwehr Buchhorst-Behlingen-Mehlbergen
  13. 27.08.2016 22.10 UhrTelefonisch wurde von der Leitstelle zu einem Erste-Hilfe-Einsatz alarmiert. Zum Schutz der Betroffenen gibt es bei solchen Einsatz keine Details.
  14. 25.09.2016. 13.31 Uhr Alarmstichwort: B2 Dachstuhlbrand in der Sebbenhausener Straße. Beim Eintreffen der ersten Kräfte quollen Rauchwolken aus einem Fenster im Obergeschoß. Der Brand konnte vom ersten Angriffstrupp unter Atemschutz gelöscht werden. Die rechtzeitige Alarmierung und das Schnelle Eingreifen der Feuerwehr hat einen größeren Schaden verhindert. Auf Grund der Meldung eines Dachstuhlbrandes wurden von der Leitstelle Die Feuerwehren Balge-Holzbalge-Sebbenhausen, Buchhorst-Behlingen-Mehlbergen, Wietzen, Bötenberg, Nienburg mit der Drehleiter und Steimbke mit dem GW Logistik und der Wärmebildkamera alarmiert. Ausserdem waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei vor Ort. Brandurscahe ist wahrscheinlich ein Defekt an einem elektr. Gerät. Die Polizei ermittelt hierzu noch. DachstuhlbrandBild vergrößern © Freiwillige Feuerwehr Buchhorst-Behlingen-MehlbergenDachstuhlbrandBild vergrößern© Freiwillige Feuerwehr Buchhorst-Behlingen-Mehlbergen

  15. 30.12.2016 10:39 Uhr. Alarmstichwort:
    Einsatz für den Fachzug Rüst/Rettung VU groß. In Landesbergen kam es an einem unbeschrankten Bahnübergang zu einer Kollision zwischen einem LKW und einer S-Bahn. Der Unfall forderte ein Todesopfer. 5 Personen wurden verletzt, ca 50 Fahrgäster der S-Bahn mussten betreut werden und die Weiterfahrt musste organisiert werden. Bei solchen Lagen wird der Fachzug grundsätzlich mit den örtlichen Fuerwehren alarmiert. weitere Informationen siehe Link. BahnunfallBild vergrößern© Freiwillige Feuerwehr NendorfBahnunfallBild vergrößern© Freiwillige Feuerwehr Nendorf